Anblick garantiert: Wildpark Mölln

In Mölln haben wir vor einer Woche ein kleines Idyll entdeckt. Auf nur 22 Hektar Gesamtfläche bot mir der dortige Wildpark Uhlenkolk als hobbymäßiger Tierfotograf viele schöne Motive. Der NDR beschreibt das Areal wie folgt:

„Ein beliebtes und zugleich kostenloses Ausflugsziel für Familien ist der Wildpark Uhlenkolk am östlichen Rand von Mölln. Er liegt mitten im Naturpark Lauenburgische Seen, der von einer schönen Wald- und Moorlandschaft geprägt ist. […] Tiere beobachten, die in der freien Wildbahn nur selten zu sehen sind. Dazu zählen zum Beispiel Wildschweine, Damwild, Uhus, Waschbären und Moorfrösche sowie viele Vögel und Fledermäuse.“

Doch nicht nur die Tatsache, dass der Eintritt kostenfrei ist hat mich aufhorchen lassen. Auf der Website der Touristeninformation stolperte ich über die Tatsache, dass der Park „rund um die Uhr geöffnet [ist] und das an allen Wochentagen“. Wenn also die Familien abends längst den Heimweg angetreten haben, die Fledermäuse durch die Luft segeln, dann wird es mir hoffentlich noch öfter möglich sein, Wildtiere wie diese zu fotografieren: Rehwild (Ricke mit Kitz), Schwarzwild (Frischling), Fasanhenne, Kleiber und Dammhirsch.





12 Ansichten0 Kommentare
  • friluftslif.rocks auf Facebook
  • friluftsliv.rocks auf Instagram
  • friluftsliv.rocks auf Twitter

© 2020 Andreas Jensvold